Baby-Erstausstattung, Hautpflege und Schlafumgebung

Alles, was Du wirklich für die ersten 4 Wochen für Dein Baby brauchst.


KLEIDUNG

• Kleidung am besten aus 100% Baumwolle oder Wolle-Seide-Gemisch

künstliche Mischgewebe vermeiden, da nicht atmungsaktiv/temperaturregulierend

• Kleidung in den ersten 4 Wochen: immer lang und zweilagig anziehen, wenn nicht Hochsommer ist oder Eure Dachgeschoss-Wohnung besonders warm ist

• 7 lange Wickelbodys, Gr. 50/56

• 7 lange Hemdchen, Gr. 50/56

• 7 Strampler, Gr. 50/56 oder alternativ Babyhosen mit dehnbarem, weichen, breitem Hosenbund

• 7 dünne Strumpfhosen, Gr. 50/56

• Dicke Babysocken und Woll-Schühchen zum Binden, Babys neigen zu kalten Füßen! und brauchen manchmal drei Lagen an den Füßen

• 1 dünnes Mützchen, 1 dickes Mützchen (im Herbst/Winter)

• 1 dünnere Strickjacke, Gr. 50/56, 1 dicke Strickjacke (im Herbst/Winter)

• 1 Einteiler (aus Wolle, Fleece) für Babyschale oder Kinderwagen

• Leichte Babydecke zum Zudecken in der Babyschale oder für die U-Untersuchung



PFLEGE

• Wickelplatz mit Wärmelampe oder Heizkissen

• In den ersten Monaten am besten nur mit Wasser Wickeln:

• Thermoskanne morgens mit warmen Wasser richten, kleine Schüssel, mehrere weiche Waschlappen oder XXL Wattepads

• Wickelunterlage aus Handtüchern, Mullwindeln oder Einmalwickelunterlagen (produziert viel Müll)

• Neueste Empfehlung für die Hautpflege: ausgewiesenes Hautöl, Babyöl ohne PEG-Derivate/Duft- und Konservierungsstoffe, z.B. Mandelöl von Mabyen oder Primavera, keine pflanzlichen Küchenöle

• Vorsicht bei Calendula-Produkten, wenn Pollen-Allergie und Heuschnupfen bei Mama oder Papa vorkommt, erst mit kleiner Menge an Hautstelle beim Baby testen, allergische Reaktion der Haut möglich

• Kein generelles Eincremen des Gesichts empfohlen, bei sehr kaltem Wind kann Wind-und Wetter Balsam aufgetragen (zum Beispiel Cold Cream von Weleda oder Wind und Wettercreme von PaediProtect) werden, zu Hause wieder entfernen

• Für wunden Po: Muttermilch, Heilwolle, schwarzer Tee

• Empfehlenswerte Wundschutzcremes: Beinwell-Salbe oder Windelbalsam von Bahnhof-Apotheke Kempten ,Calendula Creme von Weleda, Babycreme von Eco Cosmetics, Zinksalbe (oder Beimischungen von Zink) sind Mittel der letzten Wahl und nur sehr sparsam anzuwenden!

• Heilwolle ist für einen wunden Po ebenfalls sehr gut wirksam

• Kein generelles Pudern/kein generelles Eincremen von Po oder Körper mehr empfohlen

• Zum Baden: Babybadewanne oder Wäschekorb, 2 Waschlappen, Handtuch, Bade-Thermometer

• Badezusatz: nicht benötigt, möglich ist Muttermilch

• Duschgel, Seife, Shampoo nicht nötig


SCHLAFEN

• Höhenverstellbares Beistellbett, das direkt am Elternbett steht, auch für Boxspringbetten gibt es passende Beistellbetten

• neue, feste Matratze, auslüften lassen

• Matratzenschutz aus Baumwolle, auch für Mamas Bett in der Schwangerschaft falls die Fruchtblase springt

• 2 Baby-Schlafsäcke, Gr. 50/56

• Stilllicht oder dimmbare kleine Lichtquelle


UNTERWEGS

• Babyschale fürs Auto, auslüften lassen

• In der kalten Jahreszeit: Fußsäckchen für Babyschale

• Kinderwagen (auslüften lassen) + Fußsack und/oder Trage (am besten erst nach der Geburt kaufen)


SONSTIGES

• 7 Spucktücher/Mullwindeln

• Fieberthermometer für den Po

• Kleines Traubenkernkissen

• Kleines festes Stillkissen, zum Beispiel von Theraline „Yinnie“ oder „Plüschmond“, noch fester: amerikanisches Stillkissen zum Beispiel von MybestFriend oder BabyWild

• Für Babys Begrenzung: großes Stillkissen, Bettschlange, Baby-Nest

• Weitere Sachen wie Schlafanzüge, Pucksack, Wippe etc. kann später und bei Bedarf gekauft werden

SCHLAFUMGEBUNG

• Am sichersten schläft Euer Baby in den ersten Monaten mit im Elternschlafzimmer

• Empfohlene Raum-Temperatur: 16-18 Grad, also recht kühl

• Euer Baby schläft im Schlafsack, ohne Decke, ohne Kissen

• Euer Baby kann in Seitenlage oder in Rückenlage mit Handtuchrolle unter den Knien schlafen (das entspannt den Bauch und beugt Blähungen vor), wenn ihr wach seid, kann Euer Baby auch in Bauchlage schlafen

• Bitte im Schlafzimmer nicht rauchen


©Hebamme Simone Langos, Stand Februar 2020